Gesundheitszentrum für die Community

Checkpoint ist ein Gesundheitszentrum für die Community für schwule Männer und andere Männer, die Sex mit Männern haben, und für Transmenschen und ihre Angehörigen.

Wechselwirkungen zwischen HIV und den anderen STI

HIV-negative Personen mit einer STI sind einem deutlich höheren HIV-Infektionsrisiko ausgesetzt: Die Geschwüre und Mikroverletzungen im Genitalbereich begünstigen das Eindringen von HIV beim Geschlechtsverkehr in den Organismus. Die hohe Anzahl CD4-Zellen, die die Infektion bekämpfen, fördern die Verbreitung von HIV im Organismus.

HIV-positive Personen mit einer STI können HIV viel leichter übertragen als solche, die nicht mit einer anderen STI infiziert sind. Dies ist insbesondere der Fall bei Infektionen mit dem Herpes-Virus (bis zu 16-mal höheres Übertragungsrisiko) und bei Syphilis (3- bis 5-mal höheres Infektionsrisiko). Zudem können gewisse STI bei HIV-positiven Personen schwerer verlaufen und schwieriger zu behandeln sein.

Der rasche Nachweis und die sofortige Behandlung der STI können dazu beitragen, das HIV-Ansteckungs- und Übertragungsrisiko zu senken.

Sexuell aktiven Personen empfehlen wir, sich regelmässig auf STI testen zu lassen, auch wenn keine Symptome vorhanden sind: Mindestens einmal jährlich bei mehr als einem Sexualpartner und mindestens zweimal jährlich bei mehr als 10 Sexualpartnern. Je höher die Zahl der Sexualpartner, desto grösser das Risiko einer STI-Infektion.